Rückblick

Mädchen können mehr… als sie sich oft zu trauen

In den MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ist der Anteil junger Frauen weiter zurückgegangen, während der Frauenanteil in den Bereichen Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege sowie Erziehung und Bildung über 70 Prozent beträgt. 

2018 blieben im Bereich MINT 11.500 Ausbildungsstellen unbesetzt. Es bleibt also wichtig, Jugendliche zu ermutigen, bei der Berufswahl über den geschlechtertypischen Tellerrand hinauszublicken.

Einen Beitrag leistete unser jährlicher Aktionstag „Mint für Mädchen“, der von Frau Dinkloh und Frau Feick-Uhly, von der Agentur für Arbeit, am 17. Januar 2020 durchgeführt wurde. An diesem Tag konnten Mädchen der 6ten Klassen in typische „Männerberufe“ hineinschnuppern und viele Tätigkeiten ausprobieren.

Nach einer kurzen Einführung durften die Schülerinnen an verschiedenen Stationen ihr technisches und handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Dabei kamen sowohl Hammer, Zange, Akkuschrauber wie auch Elektrobaukästen oder Lego-Technik zum Einsatz. Die Mädchen ordneten gefrästen Werksstücken die zugehörigen technischen Zeichnungen zu und bogen eifrig Drähte zu Postkartenständern. Zudem versuchten sich die Schülerinnen an mathematischen Phänomenen, wie dem Tangram oder der Leonardobrücke.