Rückblick

Bundesweiter Vorlesetag am 15. November 2019

Seit 2004 gehen am bundesweiten Vorlesetag (jedes Jahr am dritten Freitag im November) Erwachsene beispielsweise in Schulen, Kindergärten und Bibliotheken, um Kindern etwas vorzulesen und sie für das Lesen zu begeistern. Aber auch an ungewöhnlichen Orten finden Lesungen statt, vom Tierpark bis zu Lesungen in der Fußgängerzone ist alles dabei. Die Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung hat mittlerweile stolze 680.000 Teilnehmende, die in ganz Deutschland vorlesen und zuhören.

Bei uns an der Realschule gehört der Vorlesetag in der 5. Klasse mittlerweile zum festen Programm. Dieses Jahr konnten wir wieder tolle Vorleser aus der Gemeinde Großostheim gewinnen, die sich gerne bereiterklärten, einer fünften Klasse eine Stunde etwas vorzulesen. 

Wir möchten uns ganz herzlichen an dieser Stelle nochmals bei Frau Zahn (Gemeindebücherei), Frau Oehler (Büchertreff Großostheim), Frau Siebner (Sekretärin RS Großostheim) und Herrn Jabob (1. Bürgermeister Gemeinde Großostheim) für ihr Engagement bedanken. 

RDamit die Lesebegeisterung noch etwas länger anhält, hat Frau Zahn den vier Klassen zusätzlich noch jeweils eine Lesekiste u.a. mit Sachbüchern, Krimis und Hörbüchern zusammengestellt. Die Kisten verbleiben nun bis nach den Weihnachtsferien in den Klassen, so dass sich die Schüler noch einige Bücher ausleihen dürfen. Die Freude war am Freitag groß, als sie die Kisten entdeckten und sich gleich einige Bücher mit nach Hause nahmen.