Rückblick

Fünftklässler stellen ihre neue Schule vor

Begegnungsnachmittag an der Realschule Großostheim

Auch beim diesjährigen Begegnungsnachmittag strömten zahlreiche Mamas und Papas, Omas und Opas und Brüder und Schwestern in die Realschule Großostheim, um einen Eindruck vom neuen Zuhause der 5. Klassen zu bekommen.

Gleich zu Beginn richtete sich Schulleiter Hans Peter Mahl an die Besucher und hieß sie in seiner Schule willkommen.

Musikalisch untermalten die Schüler selbst die Begrüßung mit den Stücken „Zwei kleine Wölfe“ und „Shalalalala“, welche sie unter der Leitung ihres Musiklehrers Herrn Glaab vor ihren Familien vortrugen.

Im Anschluss durften die Jungen und Mädchen ihren Begleitern die Klassenzimmer zeigen, welche noch von dem Tutoren-Wettbewerb „Schönstes Klassenzimmer“ geschmückt waren. Doch nicht nur die Optik der Klassenzimmer begeisterte die Gäste, sondern auch kleine Aufführungen wie der Zahlenzauber, bei dem kleine Mathe-Tricks mit Würfeln und Rechenaufgaben gezeigt wurden, oder der Vortrag von kleinen Herbstgedichten in der Klasse 5a.

Die 5b demonstrierte ihr Können in Englisch mit dem Rollenspiel „Who’s in the bathroom“ und traten beim Spiel Montagsmaler gegen ihre Eltern an.

Für beste Unterhaltung sorgte das Vorführen der eigenen Hobbys in der 5c. Dies geschah nicht nur auf Englisch, sondern wurde auch durch passende Verkleidungen dargestellt. Mit dem Gedicht „Der Herbst steht auf der Leiter“, welches die Schüler in Gruppen vortrugen, brachten die Kinder auch noch die zur Jahreszeit passende Stimmung ins Klassenzimmer.

Anschließend konnten sich Groß und Klein auch noch in der Sporthalle auspowern, wo verschiedenste kleine Spiele und Hindernisse dazu einluden, das eigene Können unter Beweis zu stellen.

Für eine kleine Stärkung sorgten die Tutoren der Klassen mit Kaffee und Kuchen und boten damit auch die Gelegenheit für den Austausch zwischen den Eltern.

Nach zwei Stunden voller neuer und spannender Eindrücke über das neue schulische Zuhause der Fünftklässler, traten die Besucher schließlich gemeinsam mit ihren Schützlingen den Heimweg an.