Rückblick

Ganz und gar nicht planlos…

…geht die SMV an das wichtige Thema der Rassismus- und Diskriminierungsbekämpfung heran. Nach einigen Vorüberlegungen an den SMV Tagen im vergangenen September und der Idee, sich auf den Weg zur „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zu machen, trifft sich der extra hierfür gebildete Arbeitskreis „Anti-Rassismus“ der Schülermitverantwortung nun seit Mitte Januar zusammen mit den Verbindungslehrern Hr. Theinert und Hr. Martin immer dienstags in der Mittagspause, um die konkrete Umsetzung der „Anti-Rassismus“-Woche, die vom 05. – 09. März 2018 an der Realschule stattfinden soll, zu besprechen. Dabei arbeiten die Schülerinnen zusammen ihre Ideen aus und überlegen, wie man die gesamte Schulfamilie für diese wichtige Thematik sensibilisieren kann.

Lena Theobald (8c), Clara Hahn (9c), Carla Wenzel (9d) und Veronika Birk (10d) zeigen sich dabei stark motiviert und fassten zum Beispiel gemeinsam schon den Plan, weitere ihrer Freunde aus den verschiedenen Jahrgangsstufen in die Planung zu involvieren, um das Projekt auf viele Schultern zu verteilen, getreu dem Motto „Gemeinsam sind wir stark!“

Wir möchten uns an dieser Stelle bereits für das geleistete, wichtige Engagement bedanken und freuen uns sehr, dass wir so motivierte und selbstbewusste Schülerinnen haben, die sich klar gegen Diskriminierung und Rassismus stellen.

Aktuell sind wir als Schule auch noch auf der Suche nach einem prominenten Paten, der sich in der Öffentlichkeit für unsere Sache einsetzen möchte. Die Planungen sind hier bereits im fortgeschrittenen Stadium. Sobald wir eine positive Rückmeldung unseres Favoriten erhalten haben, werden wir Sie natürlich umgehend darüber in Kenntnis setzen.