Rückblick

Ein Nachmittag voller Begegnungen

Am Donnerstag, dem 23.11.2017, lud Direktor Hans Peter Mahl in diesem Jahr die Eltern, Verwandten und Bekannten der Fünftklässler zum alljährlichen Begegnungsnachmittag in der Realschule in Großostheim ein. Bei dieser, schon zur Tradition gewordenen, Veranstaltung bietet sich für die Angehörigen der Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen die Möglichkeit den Alltag und die Lehrkräfte ihrer Schützlinge an der neuen Schule kennenzulernen

Wie gewohnt umrahmten die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern den Begegnungsnachmittag mit einem bunten Programm. So hießen die Kinder ihre Begleiter mit dem Song „We will rock you“ willkommen, bevor sich Schulleiter Hans Peter Mahl an die Besucher richtete und diese herzlich begrüßte. Er hob noch einmal hervor, dass sich die Schule über die zahlreichen Eltern, Geschwister, Opas und Omas freue, die erschienen waren, um die Schule selbst kennenzulernen. Zudem lobte er die Tutoren, welche ihren Schützlingen beim Ankommen an der neuen großen Realschule zur Seite standen und sie bei zahlreichen Aktionen, wie beispielsweise dem Wandertag, einem Spielenachmittag oder auch beim Schullandheimaufenthalt begleiteten. Herr Mahl wies auch darauf hin, dass er beim täglichen Kontakt mit den Schülern das Gefühl hätte, dass alle nach dem anfänglichen Kennenlernen nun angekommen wären und sich ein gutes Vertrauensverhältnis entwickelt habe. Abschließend rahmten die Fünftklässler die kurze Rede des Schulleiters mit einem weiteren Lied ein. Unter der Leitung von Frau Kunkel boten sie den Song „The Lion sleeps tonight“ dar.

Anschließend begaben sich alle Besucher in die jeweiligen Klassenräume ihrer Schüler. Hier konnten zuerst die Verschönerungen des Tutoren-Wettbewerbs „schönstes Klassenzimmer“ bewundert werden, bei dem die Schüler ihren Klassenraum zu einem selbstgewählten Motto schmückten. Danach gab es in den verschiedenen Klassenräumen Aktionen der entsprechenden Klassenlehrer, die den Besuchern den schulischen Alltag und die neue Schule näherbrachten. So konnte man sich in den Klassen 5a und b auf eine englischsprachige Schulhausführung begeben, bei der die Kinder auch ihre Lehrer vorstellten. Unter der Leitung von Frau Cramer boten dieselben Klassen mathematische Zaubertricks dar, bei denen sie ihr hellseherischen Geschick unter Beweis stellten. Die Klasse 5a veranstaltete zudem ein Quiz im Stil von „Wer wird Millionär“, dass sich rund um die neue Schule drehte. In einem Märchenzirkel durften sich die Besucher der 5b messen und verschiedenste Aufgaben zum Thema an vier Stationen und am Smartboard lösen. Ihre künstlerischen Fähigkeiten präsentierte die 5c bei ihrer Maskenzirkus-Aufführung. Verkleidet hinter selbst gestalteten Masken zeigten sie verschiedenste tänzerische Darbietungen und schlossen das Spektakel mit dem „Banana-Song“ ab. Ihre Englischkenntnisse stellten sie durch kleine Dialoge unter Beweis. Die Klasse 5d unterhielt ihre Besucher ebenfalls mit einem Quiz und führte verschiedenste Sketche auf.

Nach den diversen Aktionen in den Klassenzimmern bot der Begegnungsnachmittag Raum und Zeit für den Austausch zwischen Eltern, Schülern und Lehrern. Um diesen Teil gemütlicher zu gestalten, servierten die Tutoren ein reichhaltiges Angebot an Kuchen und Torten.

 

Während die Besucher Kaffee und Kuchen genossen, konnten sie noch einen Auftritt der Tanzgruppe der Realschule Großostheim bewundern. Die „Looney Dancers“ boten unter der Leitung von Frau Kappel einen Tanz dar, der die Zuschauer in den Orient entführte.

Um die Gespräche auch in aller Ruhe führen zu können, bot die Sportfachschaft in der Sporthalle verschiedenste Aktivitäten für die Kinder an. Hier konnten sich diese beim Klettern, Tischtennis oder Fußball auspowern.

Dieser Nachmittag gab Schülern, Eltern und den Lehren der Realschule Großostheim die Chance zu verschiedensten Begegnungen und stärkte wieder einmal die Schulgemeinschaft.